03-09-2020 Ausgrabungsarbeiten

Therapiestunden, in denen ich Erinnerungen und Ereignisse ausgrabe, die 30 Jahre und mehr zurück liegen, sind mental und körperlich extrem anstrengend, auch wenn am Ende ein guter Satz steht.
Ich möchte schlafen, stunden-, nein tagelang. Zurück gezogen im Schneckenhäuschen, eingewickelt in eine warme Decke. Gehalten werden, am liebsten.

Wer denkt denn schon, dass Vergangenheit so lange haltbar ist.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: