13-09-2020 Sonntag

Geschla­fen, rela­tiv lange und gut, trotz Ele­fan­ten­kind. Einen gan­zen Fan­ta­sy­ro­man geträumt, aber fragt mich nicht, worum es ging.


Mit dem ers­ten Kaf­fee auf dem Bal­kon in der Sonne und den Bie­nen beim Rin­gel­blu­men-Nek­tar­rausch zugu­cken. Und einer Wespe, die mit den unglaub­lichs­ten Ver­ren­kun­gen ver­suchte, sich den Hin­tern zu put­zen. Ich hab aber nur leise gelacht, um sie nicht noch mehr in Ver­le­gen­heit zu bringen.


Beim Früh­stück die neu­es­ten Nach­rich­ten aus Moira gele­sen und wie­der ein­mal geschämt für diese igno­ran­ten Politiker:innen, die sich einen Scheiß um Men­schen küm­mern.
Dass die Grü­nen bei der Wahl in NRW wirk­lich gut abge­schnit­ten haben, trös­tet wenig dar­über hin­weg, dass die Mehr­heit die­sen uner­träg­li­chen CDU Mann A. Laschet behal­ten will. Von allem ande­ren, was über­all pas­siert, wo alte weiße Män­ner das Sagen haben, red ich lie­ber nicht.


Dann Fotos sor­tiert und ange­fan­gen zu bear­bei­ten, in der Sonne geses­sen, Pizza geba­cken, Brot geba­cken, Serie (“Slø­born”) im ZDF wei­ter geguckt, die abklin­gen­den Schmer­zen im Kör­per dan­kend zur Kennt­nis genommen.


Kom­mende Woche ste­hen einige Ter­mine an; ich mach wohl bes­ser mal eine Liste, damit ich nicht in Stress komme.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: