20-08-2020 Müde und dankbar

Nach knapp 3 Wochen Pause von allem und dank Hitze nahezu per­ma­nen­ter Bewe­gungs­lo­sig­keit - kör­per­lich und men­tal - ging diese Woche alles wie­der los:
am Diens­tag ein wun­der­ba­res, ermu­ti­gen­des Tref­fen im Park mit Frau R. vom Hilfe-Dings, dazu das erste mal seit dem Unfall wie­der aufs Rad getraut; am Mitt­woch in klei­ner Runde (2 Betreue­rin­nen, ich natür­lich und die bei­den Frauen, die mir am liebs­ten sind in der Gruppe) unter einer rie­si­gen Kas­ta­nie geses­sen, Kaf­fee getrun­ken und geklönt; heute seit einer gefühl­ten Ewig­keit end­lich wie­der The­ra­pie und die dann auch gleich mit einem ganz wich­ti­gen Impuls, der mich in einer schwie­ri­gen Sache hof­fent­lich wei­ter bringt.

Ich bin erschöpft und müde, mein Knie tut weh, der Kopf ist voll und ich bin zufrie­den. Glück­lich. Posi­tiv. Müde. Dank­bar für die Men­schen in mei­nem Leben.

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: