22-07-2021 Betreutes Rausgehen Nr.2

Lange zu schla­fen ist so über­haupt nicht erhol­sam, wenn der Schlaf selbst schlecht ist und dau­ernd unter­bro­chen wird von blö­den Träu­men und Rücken­schmer­zen.
Aber hab ich eigent­lich schon erwähnt, dass die Spende über das Hilfe-Dings bewil­ligt wurde und ich mir eine neue Matratze kau­fen darf? Jetzt muss das ganze nur noch koo­di­niert wer­den mit Hilfe-Dings-inter­nen Abläu­fen und wann die Toch­ter & Freund Zeit haben, die alte Matratze abzu­ho­len und (zusam­men mit diver­sem ande­rem Zeug, das in der Kam­mer und im Arbeits­zim­mer rum­steht) auf den Sperr­müll zu brin­gen. Und dann hoffe ich soo sehr, dass ich end­lich bes­ser schla­fen und vor allem durch­schla­fen kann. Die Träume, nun ja, ich schrieb es schon öfter, die wer­den sich nicht ändern, ich bin eben so.


Ges­tern gab es das zweite “betreute Raus­ge­hen” mit der Mitt­wochs­gruppe; dies­mal waren wir auf den Wunsch einer der Teil­neh­me­rin­nen auf dem Mini­golf­platz in Plan­ten & Blo­men. Ich ahnte es vor­her und es hat sich bestä­tigt: das ist nicht meins. Ich bin ein­fach kein Typ für Spiele mit Kör­per­ein­satz und ich hab da auch kei­nen Ehr­geiz, irgend­was zu errei­chen - es lang­weilt mich eher. Dazu kam die Tat­sa­che, dass der Platz wegen der Som­mer­fe­rien über­füllt war mit Fami­lien und Kin­der­grup­pen und dem­entspre­chend laut. Nach den ers­ten 5 von den 18 Bah­nen hab ich mich aus­ge­klinkt und irgendwo auf eine Bank gesetzt, Musik ange­stellt (Göt­tin sei Dank hab ich in letz­ter Sekunde meine Kopf­hö­rer ein­ge­packt) und die Taschen gehü­tet. “Eine oft unter­schätzte Posi­tion in einer Gemein­schaft” nannte die Toch­ter das … 😀
Danach bin ich zu Fuß zur etwas wei­ter weg lie­gen­den U-Bahn-Sta­tion gelau­fen, um wenigs­tens noch ein biß­chen Bewe­ge­ung zu haben, hab unter­wegs noch ein paar letzte Sachen ein­ge­kauft und fiel zuhause mal wie­der um. Aber immer­hin war ich draußen.


Heute dann ein­fach Ruhe­tag. Und mor­gen gibts die zweite Imp­fung, dies­mal mit Bio­N­Tech. Ich bin sehr gespannt, ob es eine Reak­tion gibt oder wie beim ers­ten Mal ohne Neben­wir­kung läuft.

%d Bloggern gefällt das: