24-07-2020 Sentimental Music

Geschlafen: lang und tief.
Geträumt von unzähligen Menschen, bekannt und unbekannt, die durch mein Haus wuseln und machen was sie wollen und alles in Unordnung bringen und ich komm einfach nicht zu dem, was ich tun soll und das ist alles einfach zu viel.


Ja, das beschreibt die vergangene Woche ziemlich gut. Dem Knie geht es inzwischen besser, aber ich bin weiterhin ruhebedürftig. Trotzdem setz ich mich nachmittags eine Weile an die Arbeit für die Tochter und das macht ja auch Spaß.


Abends sehe ich mehr zufällig, dass Simon & Garfunkel in den Twitter-Trends sind, weil auf Arte das Konzert im Central Park von 1981 gezeigt wird und da kann ich natürlich nicht dran vorbei und genieße für eineinhalb Stunden gute alte „sentimental music“.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: