29-01-2021 Winter in Hamburg

Letzte Nacht machte mein Handy ein komi­sches Geräusch, das hatte ich noch nie gehört. Es war eine Benach­rich­ti­gung der Wet­ter-App, die super­wich­tig und fast nach Kata­stro­phe klang: schwere Schnee­fälle wer­den in Ham­burg erwar­tet! Ganz schlimm!

Der Blick aus dem Fens­ter nach dem Auf­wa­chen gegen Mit­tag ließ ver­mu­ten, dass ent­we­der der Schnee noch auf ’n Kaf­fee irgendwo rein ist oder die App sich mal wie­der in der Region geirrt hat: alles grau, wie immer. Schade eigent­lich. Aber dann kann ich ja in Ruhe früh­stü­cken und lesen und mir Zeit las­sen, bevor ich zum (immer wei­ter auf­ge­scho­be­nen) Wochen­ein­kauf los gehe.
Eine gute Stunde spä­ter guckte ich dann mal wie­der hoch und nach drau­ßen und ach was, da kommt ja wirk­lich so wei­ßes Zeug run­ter und hört gar nicht mehr auf und bleibt sogar lie­gen! Eigent­lich war es nur wie Puder­zu­cker, aber eine Menge davon macht halt auch was aus.

Und jetzt am Abend schneit es immer noch und inzwi­schen liegt da eine dichte Schnee­de­cke auf allem und macht das Dun­kel irgend­wie ganz hell und sieht ein­fach wun­der­schön aus. Das ist natür­lich kein Ver­gleich zu der Schweiz z.B., wie man an den tol­len Fotos von Sofa­sophia sehen kann, aber weil das in Ham­burg nur noch sel­ten vor­kommt, muss ich es hier fest hal­ten, zum Erinnern.

2 Kommentare

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: