60 ist das neue 100

Mit dem richtigen Satz zur richtigen Zeit gewinne ich so manches Mal neue Erkenntnisse, die dann auch dauerhaft bleiben und für den Alltag taugen.

So klagte ich bei meiner Frau H. von OdW vor einiger Zeit mal wieder darüber, dass ich im Vergleich zu der Zeit vor der Krankheit nur noch höchstens 60% der Energie übrig habe und wie sehr mich das einschränkt, stört, traurig macht.
Da kam von ihr der entscheidende Satz, der meine Einstellung wirklich verändert hat:

Dann versuchen Sie doch, die jetzt vorhandenen 60% als 100% zu sehen.

So einfach kann das manchmal sein.

Und so langsam ist die Erkenntnis auch in meinem Bewußtsein angekommen. Mein Energievorrat hat ein bestimmte Größe, damit muss ich haushalten. Er wird nicht kleiner oder größer dadurch, dass ich mich mit anderen oder meiner Kraft von früher vergleiche. Mein Leben ist ein anderes als vor 10 Jahren. Wenn ich das nicht akzeptiere und immer nur hadere damit, wird es mir immer schlecht gehen.
Darum gilt ab sofort: Sechzig ist das neue Hundert!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: