Ach, Liebe

Wie liebte ich dich!
Mein Ein, mein Alles. Ganz Du.
Flammen auf unserer Haut
tanzend durch Worte und Nächte
nach Verschmelzung suchend
in den Gedanken des Anderen.

Die Liebe
ist ein Hemd aus Feuer.
Ich brannte lichterloh
Verbrannte Haut und Seele
Streute Asche über die Wunden.

Ach, Liebe.

#frapalymo 2018 1/30


Was frau paulchen schreibt:
der impuls für das gedicht am 1. november lautet: „siehst du den mond über soho*? – schreibt ein liebesgedicht (im stil oder auch nicht von *bertolt brecht)“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.