All die Worte

All die Worte

All die Worte

die harten
die falschen
die bösen und
die lauten
die dahin gesagten
die an den Kopf geworfenen
die vor Spott triefenden
die, die im Streit verletzen
und die, die die Wahrheit verdrehen sollten

Sie gruben
wie mit schweren Pflügen
tiefe Narben in die Seele

Sie machten dich glauben
dass du die Schuld trägst
an dem

was dich erfriert
dich lähmt
dich quält
dich verstört
dich zerfrisst
dich von dir selbst entzweit

Liebe
wäre auch eine Möglichkeit gewesen
Spuren zu hinterlassen

#frapalymo 29/30


Was frau paulchen schreibt:
der impuls für das #frapalymo gedicht am 29. november lautet: „sichtbare spuren“.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: