Kleines Glück

Schon vor dem Wecker­klin­geln auf­wa­chen. Ein gutes Gespräch füh­ren mit einem mir wohl­wol­lend zuge­wand­ten Men­schen. Die Zeit bis zum nächs­ten Ter­min mit einem Becher Kaf­fee auf dem Platz sit­zend ver­brin­gen, wäh­rend die Sonne auf mein Gesicht strahlt und die Musik von mei­nen Ohren direkt in den Solar­ple­xus wan­dert. Die helle Wärme genie­ßen, die sich dabei in mir ausbreitet.

Ein klei­ner Moment des rei­nen Glücks: manch­mal kann ich ihn noch wie­der fühlen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: