Krafttierkarten

11.03.2019

Krafttier-Karte (9) • Hirsch | Schutz der männlichen Seite

Quelle: http://pixabay.com

Erlaube dir, dei­nen Gefüh­len den Aus­druck zu ver­lei­hen, der für dich das rich­tige Mass ist. Ver­traue dei­ner eige­nen männ­li­chen Seite, die zu dei­nem Schutze dient.

Der Hirsch tritt in dein Leben, um dir zu zei­gen, dass alle Kräfte, die du brauchst, um dich zu schüt­zen, bereits in dir sind. Es ist deine männ­li­che Seite, die dir den Schutz bie­tet, dass du dei­nen eige­nen Weg angst­frei gehen kannst. Eine der Auf­ga­ben unse­rer männ­li­chen Seite ist der Schutz unse­rer sehr emp­find­li­chen Gefühle. So stark wie die weib­li­che Seite ent­wi­ckelt ist, so stark sollte auch die männ­li­che Seite sein, sonst ent­steht eine Dis­har­mo­nie, die uns ver­wund­bar machen kann. 

Affir­ma­tion
Ich über­gebe den Schutz mei­ner Emo­tio­nen mei­ner star­ken männ­li­chen Seite, so ist es mir mög­lich, mei­nen Gefüh­len Aus­druck zu verleihen. 

Erklä­rung
Zeigt sich der Hirsch, so macht sich der männ­li­che, schüt­zende Teil unse­rer Seele bemerk­bar. Etwas bewegt sich in dei­ner Seele und möchte gehört und beach­tet wer­den. Dazu braucht es den nöti­gen Mut, diese Gefühle zum Aus­druck zu brin­gen, mehr Mut und Stärke als sonst, weil hier keine Haudrauf-Methode hilft. Traue dich, das aus­zu­drü­cken, was du tief in dei­ner Seele emp­fin­dest. Der Hirsch steht für einen kla­ren, fried­li­chen Weg. Er weisst uns dar­auf hin, dass wir unsere See­len­kräfte von unse­rer Männ­lich­keit beschüt­zen las­sen soll­ten, damit wir immer die Wahr­heit spre­chen kön­nen, ohne dass wir darum kämp­fen müssen. 

Kom­men­tar
Die männ­li­che Seite ist die weisse und schwarze Magie in uns. In ihrer meis­ter­li­chen Form, bie­tet die weisse Magie abso­lu­ten Schutz bis zur Unver­wund­bar­keit. Stell dir vor, dass du in dei­nem eige­nen weis­sen Licht stehst, das dich gegen jeg­li­chen Ein­fluss von Aus­sen beschützt, ver­traue die­ser Kraft.


01.01.2017

Krafttier-Karte (8) • Robbe | Selbstvertrauen

Quelle: http://pixabay.com

Deine weib­li­che, zarte, lie­bende, mit­füh­lende Seite drängt sich in dein Bewusst­sein. Es ist not­wen­dig für deine Ent­wick­lung, deine weib­li­che Seite bes­ser zu kennen.

Die Robbe for­dert uns auf, uns mit unse­rer weib­li­chen Seite zu beschäf­ti­gen. Dazu gehört einer­seits die weib­li­che Seite mit der Kraft der Liebe und unse­ren Gefüh­len und ande­rer­seits gehört unser Kör­per dazu, weil nur er unsere Gefühle zum Aus­druck brin­gen kann. Es geht um Unschuld, Zart­heit, Frei­heit, Intui­tion und Gefühle der kör­per­li­chen Liebe.

Affir­ma­tion
Ich höre auf meine zarte, ver­letz­li­che, lie­bende Seite, der Göt­tin in mir, auf­merk­sam zu und lass mich auf ihre Liebe und Lebens­freude ein.

Erklä­rung
Tief in dir fehlt etwas, obwohl du äus­ser­lich viel­leicht wohl ver­sorgt bist. Da ist eine Trau­rig­keit, eine schwere, die du dir nicht erklä­ren kannst. Die Robbe erscheint, weil deine weib­li­che intui­tive Seite, dein inne­res Kind, beach­tet wer­den will. Es ist das feh­lende Glied, um die Trau­rig­keit und die Schwere in dir, in Freude und Leich­tig­keit zu ver­wan­deln. Die­ses Kind kennt den direk­ten Zugang zum Uni­ver­sum und bie­tet uns die Mög­lich­keit, sich mit ihm zu ver­bin­den. Die­ses Kind ist ein Teil von dir, es ist deine weib­li­che Seite. Finde einen Weg, wie du mit ihm in Kon­takt tre­ten kannst.


10.01.2016

Krafttier-Karte (7) • Maus | Gerechtigkeit

krafttier-maus
Quelle: http://pixabay.com

Karma ist das Gesetz von Ursa­che und Wir­kung. Du ern­test was du gesät hast. Dich beschäf­tigt gerade die “Wir­kung”, aus einer längst ver­gan­ge­nen “Ursa­che”.

Die Maus erscheint, wenn eine Wir­kung als Ereig­nis in dein Leben tritt, deren Ursa­che weit in der Ver­gan­gen­heit liegt. Die­ses Ereig­nis gehört zu dir und zu dei­ner Ent­wick­lung. Prüfe, ob das was geschieht, noch mit dei­ner Situa­tion im Ein­klang ist oder ob du dich davon ver­ab­schie­den willst. Wenn ja, dann soll­test du das klar und deut­lich tun.

Affir­ma­tion
Ich über­nehme die Ver­ant­wor­tung für das, was in mei­nem Leben passiert.

Erklä­rung
Die Maus kommt als ein Bote zu dir. Sie kennt Wege und Ver­bin­dun­gen, deren du nicht gewahr bist. Sie kennt das Gesetz von Ursa­che und Wir­kung. Dinge die du aus­ge­sandt hast, keh­ren zu dir zurück. Die Maus fragt dich: Wo fühlst Du dich noch klein, grau und hilf­los? Was nagt noch an dir? Wovor rennst du immer wie­der weg? Wel­che Berei­che in dei­nem Leben begeg­nen dir immer wie­der auf die selbe Art? Das Erschei­nen der Maus erin­nert dich daran, dir die Umstände dei­nes Lebens anzu­schauen und sie zu ordnen.

Kom­men­tar
Ein Ereig­nis begeg­net uns so oft, bis wir ler­nen, wie wir damit umge­hen müs­sen, damit uns die Situa­tion nicht mehr belastet.


22.09.2015

Krafttier-Karte (6) • Bär | Schutz und Geborgenheit

krafttier-baer
Quelle: www.pexels.com

Du inves­tierst zuviel Kraft in deine Akti­vi­tä­ten. Nimm dir Zeit, ent­spanne dich und ver­su­che dich nach dei­nem eige­nen Lebens­rhyth­mus zu richten.

Der Bär lässt sich durch nichts aus der Ruhe brin­gen und er lässt dir sagen, dass du dich in dei­nem Arbeits­tempo über­for­derst. Wenn du nicht zur Ruhe kommst und nicht dei­nen Rhyth­mus fin­dest, wirst du schei­tern. Nur wenn du dei­nem eige­nen Rhyth­mus folgst, hast du die Kraft, die du für deine Arbeit brauchst. Dann ist es dir mög­lich, indem was du tust, Gebor­gen­heit zu finden.

Affir­ma­tion
Ich schütze mich davor, mei­nen eige­nen heil­sa­men Rhyth­mus zu verlieren.

Erklä­rung
Das Gebet dei­ner Seele ruft den Bären auf den Plan. Deine Seele küm­mert sich darum, dass du deine Kraft, Gebor­gen­heit und Liebe, die du für deine Arbeit brauchst, nicht ver­lierst. Der Bär lässt sich von nie­man­den einen ande­ren Rhyth­mus als sei­nen eige­nen auf­zwin­gen. Er zeigt dir, wie man mit Kräf­ten haus­hal­ten kann und erin­nert dich daran, dass zu den stän­di­gen Akti­vi­tä­ten und Ter­mi­nen, auch das auf der fau­len Haut her­um­lie­gen gehört, um den Honig des Lebens zu geniessen.

Kom­men­tar
Achte auf dei­nen eige­nen Lebens­rhyth­mus, damit deine inne­ren und äus­se­ren Bedürf­nisse mit­ein­an­der syn­chron lau­fen kön­nen. Nur wenn du dein Tempo sel­ber bestimmst, kannst du dich auch wohl füh­len, bei dei­ner Arbeit.


19.11.2014

Krafttier-Karte (6) • Ratte | Charisma

krafttier-ratte
Quelle: http://pixabay.com

Eine Zeit des Auf­bruchs und des Neu­an­fangs steht bevor. Ergreife die Initia­tive und trau dir etwas zu.
Wenn die Ratte erscheint, dann ist es Zeit, sich auf ein Aben­teuer ein­zu­las­sen. Du bist gerüs­tet. Du hast die dafür nötige Erfah­rung, die Aus­strah­lung, den Mut und die Über­zeu­gungs­kraft. Auch das für ein erfolg­rei­ches Gelin­gen not­wen­dige Glück steht dir zu. Es ist ein Weg, den du dir sel­ber aus­er­wählt hast und für den du jetzt das nötige Rüst­zeug hast. Freue dich auf die­sen Weg.

Affir­ma­tion
Ich gehe mei­nen Weg im Ver­trauen auf meine eige­nen Kräfte, auf die ich mich verlasse.

Erklä­rung
Als Botin des Glücks erscheint die Ratte in dei­nem Leben. Sie lehrt dich, dort hin zu sehen, wo sich dein see­li­scher und emo­tio­na­ler Abfall ange­sam­melt hat, um ihn rest­los zu ent­sor­gen. Wende dich nicht mit Abscheu und Ekel davon ab, son­dern stelle dich mutig dei­nen dunk­len Sei­ten, rei­nige und kläre sie und erfülle sie mit Licht.

Du hast viele Prü­fun­gen erfolg­reich bestan­den. Dein Weg hat dich manch­mal an deine eige­nen Gren­zen geführt. Aber was dich nicht zer­stö­ren kann, macht dich stark. Du kennst deine Fähig­kei­ten, die in dir ste­cken. Du weisst, was du aus­hal­ten kannst und dass du dich auf deine eigene Kraft ver­las­sen kannst. Du bist bereit und kannst eine Sache über­zeu­gend und mit dem nöti­gen Glück durch­zie­hen. Geh den Weg dei­nes Her­zens und Erfolg und Gewinn beglei­ten dich. Begegne den Men­schen so, wie du möch­test, dass sie dir begegnen.

Kom­men­tar
Manch­mal braucht es Mut, um einen neuen Weg zu gehen. Die­ser Weg, der da auf dich war­tet, ist Dein Weg. Ihn nicht zu gehen bedeu­tet Stillstand.


18.08.2014

Krafttier-Karte (5) • Schmetterling | Metamorphose

krafttier-schmetterling
Quelle: www.pexels.com

Eine not­wen­dige (Ver-)Wandlung geschieht oder ist bereits gesche­hen. Sie ver­läuft glück­lich und bringt dir Har­mo­nie, Aus­gleich und eine neue Stabilität.

Kein Tier kann sich so stark von einem Lebe-Wesen in ein ande­res Lebe-Wesen ver­wan­deln, wie der Schmet­ter­ling und die Ver­wand­lung könnte nicht gegen­sätz­li­cher sein. Er kommt zu dir, um dich auf eine grosse Ver­än­de­rung hin­zu­wei­sen, die du erlebst. Diese Ver­än­de­rung wird dich beflü­geln. Ver­traue dar­auf, dass die Ver­än­de­rung pas­siert, bis du sie erken­nen kannst, könnte es noch einige Zeit dauern.

Affir­ma­tion
Ich spüre, dass sich in mir etwas zum Guten verändert.

Erklä­rung
In dei­nen gewohn­ten Bah­nen fin­dest du kein Gleich­ge­wicht und kei­nen Halt mehr. Etwas grund­le­gen­des hat sich gewan­delt. Ent­we­der bist du mit­ten­drin oder die (Ver)-Wandlung ist abge­schlos­sen. Dinge wel­che dir frü­her Freude berei­tet haben, kön­nen dich jetzt ermü­den. Men­schen mit denen du gerne Zeit ver­bracht hast, kön­nen dir jetzt deine Ener­gie rau­ben. Ziehe dich zurück und gib dich dem Wan­del hin, der Schmet­ter­ling als Meis­ter der Ver­wand­lung beglei­tet dich. Der Wan­del fin­det zuerst im innern statt und macht sich erst dann im Aus­sen bemerk­bar. Alles wird für dich kla­rer, leich­ter, fröh­li­cher und unbeschwerter.

Kom­men­tar
Ver­än­de­run­gen gehö­ren zu unse­rem Leben. Mit jedem Wan­del wird unser Bewusst­sein erwei­tert, so dass wir Dinge neu ver­ste­hen, die uns vor­her ver­schlos­sen waren und alte Pro­bleme lösen sich auf und ver­schwin­den, weil sie für uns keine Bedeu­tung mehr haben.


28.05.2014

Krafttier-Karte (4) • Hahn/Henne | Erneuerung, Gedankenkraft

krafttier-huhn
Quelle: http://pixabay.com

Nega­tive Gefühle, Bil­der und Gedan­ken möch­ten ange­schaut und durch posi­tive Gedan­ken, kraft­spen­dende Bil­der und durch eine fried­li­che Hal­tung ersetzt werden.

Das Huhn bringt dir das Ver­ständ­nis, dass deine Lebens­qua­li­tät von der Qua­li­tät dei­ner Gedan­ken abhängt. Gedan­ken erzeu­gen Ener­gie und erschaf­fen unsere Rea­li­tät. Des­halb bedeu­ten nega­tive Gedan­ken eine nega­tive Lebens­qua­li­tät und posi­tive Gedan­ken eine posi­tive Lebens­qua­li­tät. Wir dür­fen nicht ver­ges­sen, dass wir die Schöp­fer unse­rer eige­nen Rea­li­tät sind und unsere Gedan­ken sind unser Schöp­fer­in­stru­ment. Jeder Gedanke hat eine Wir­kung. Des­halb sollte wir sehr acht­sam mit unse­rer Gedan­ken­kraft umge­hen. Ver­stärkt wer­den unsere Gedan­ken zuerst durch das Wort und dann durch die Tat.

Affir­ma­tion
Ich achte auf meine macht­vol­len Gedan­ken, um mein Leben mit neuen posi­ti­ven Bil­dern und Gedan­ken zu prägen.

Erklä­rung
Kennst Du das? Kei­ner kann es dir recht machen. An allem fin­dest Du etwas aus­zu­set­zen. Andere ent­täu­schen dich, weil sie sich nicht so ver­hal­ten, wie du es von ihnen erwar­test. Nichts kannst du wirk­lich genies­sen. Das Huhn kommt in dein Leben, um dir die Dämo­nen und Hun­ger­geis­ter in dei­nem Innern zu zei­gen. Es ist deine Gedan­ken­kraft, die dir deine Lebens­si­tua­tion so erschafft, wie du sie erlebst. Erkenne deine nega­ti­ven Gedan­ken, die auch dein Inne­res Hei­len behin­dern, dann kannst du auf­hö­ren, die Aus­sen­welt für deine Lage ver­ant­wort­lich zu machen. Indem du lernst, dei­nen Mit­men­schen zu ver­trauen und ihnen den unein­ge­schränk­ten Respekt für ihre Anders­ar­tig­keit ent­ge­gen­bringst, kannst du dich sel­ber frei füh­len und ein neues Bewusst­sein kann in dei­nem Leben erwachen.

Kom­men­tar
Begegne dei­nen Mit­men­schen so, wie du möch­test, dass sie dir begegnen.


17.04.2014

Krafttier-Karte (3) • Fuchs | Selbsterkenntnis, Selbstliebe

krafttier-fuchs
Quelle: www.pexels.com

Auf dem Weg der Selbst­er­kennt­nis wirst du dich sel­ber immer wie­der neu ken­nen ler­nen und das was du fin­dest, über­trifft deine kühns­ten Erwartungen.

Der Fuchs zeigt sich in dei­nem Leben, weil die Gefahr besteht, dass du nicht dei­nen eige­nen Weg gehen wirst. Er küm­mert sich nicht darum, was andere von ihm den­ken. Für ihn gibt es nur einen Weg und das ist sein Weg in Rich­tung Frei­heit, dabei ver­sucht er nichts ande­res zu sein, als ein Fuchs. Das ist sein Weg, seine Bestim­mung und da bleibt er sich treu.

Affir­ma­tion
Ich bin mir bewusst, dass ich ein­zig­ar­tig bin. Indem ich mei­nen eige­nen Weg gehe, kann ich zu mei­nes Glü­ckes Schmied werden.

Erklä­rung
Du hast das Gefühl, für viele Men­schen ein­fach Luft zu sein. Immer auf der Suche, rennst Du geduckt hin und her, ver­suchst ande­ren zu genü­gen, kopierst sie und über­lebst mehr, als dass Du lebst. Die­ses Ver­hal­ten dient dir nicht. Das sind alte Ver­hal­tens­mus­ter die du ändern soll­test. So wie sich der Fuchs in sei­nen eige­nen Bau zurück zieht, soll­test du dich in dein Inne­res Reich zurück­zie­hen, wel­ches für dich deine schüt­zende Höhle ist. Dort fin­dest du Gebor­gen­heit und Liebe. Schau nicht nach den ande­ren, ver­glei­che dich nicht mit ihnen. Du bist ein­zig­ar­tig, wun­der­bar, unver­kenn­bar und hast deine ganz eigene Bestim­mung. Lass dich nicht daran hin­dern, aus dei­ner eige­nen Quelle zu schöp­fen. Nur aus dei­ner Ur-Quelle kann sich deine unver­gleich­li­che Ener­gie rich­tig entfalten.

Kom­men­tar
Wenn wir uns nach den Mei­nun­gen der ande­ren rich­ten, dann haben wir unsere Frei­heit ver­spielt. Wenn wir begin­nen, uns sel­ber ken­nen zu ler­nen, dann ent­de­cken wir unser eige­nes Wesen, das unse­ren Respekt ver­dient und für das es sich lohnt zu leben. Das was wir sind, ist reine und unein­ge­schränkte Liebe.


28.03.2014

Krafttier-Karte (2) • Pferd | Lebensweg, Führung

krafttier-pferd
Quelle: http://pixabay.com

Du bist der Len­ker am Steuer dei­nes Lebens und bist auf­ge­for­dert, dein Gefährt bewuss­ter zu len­ken. Wir steu­ern unser Leben mit unse­ren Gedan­ken, Wor­ten und Handlungen.

Das Pferd erscheint dir um dich zu erin­ne­ren, dass du dein Leben so füh­ren sollst, wie es der Kut­scher mit sei­nen Tie­ren macht. Nimm die Zügel für dein Leben sel­ber fest in deine Hände und lass dir dabei von dei­ner inne­ren Kraft den Weg wei­sen. Wir sind die Kut­scher und Kapi­täne unse­res Lebens und füh­ren uns sel­ber über enge Pass­stras­sen in Höhen und über Täler und Gewäs­ser durch die tie­fen des Lebens hin­durch. Das Pferd macht uns bewusst, dass wir in jedem Moment mit unse­ren Ent­schei­dun­gen unsere Rich­tung bestim­men und damit unsere Zukunft gestal­ten. Ob wir das bewusst machen oder ohne dass wir dar­über nach­den­ken, spielt dabei keine Rolle, wir tra­gen die Verantwortung.

Affir­ma­tion
Ich nehme die Zügel für mein Leben in meine Hand und ver­traue mei­ner inne­ren Führung.

Erklä­rung
Bei der Reise des Lebens geht es um Frei­heit und Freude, bei der uns das Pferd an unsere Ver­ant­wor­tung erin­nert. Die­sen Weg kannst Du nicht mit ande­ren gehen, es ist dein ganz per­sön­li­cher inne­rer Pfad des Wachs­tums. Du bist auf­ge­for­dert die Füh­rung für dein Leben zu über­neh­men und frei nach dei­nen Ent­schei­dun­gen zu leben. Die Kunst dabei ist, sel­ber zu füh­ren, sich aber ver­trau­ens­voll vom Leben (ver)führen zu las­sen. Neue Situa­tio­nen und neue Auf­ga­ben stel­len sich ein, wel­che dich wach­sen und rei­fen las­sen, sie gehö­ren zu dei­ner Lebens­be­stim­mung und wol­len von dir geführt werden.

Kom­men­tar
Um den Weg der Freude und Frei­heit zu gehen, müs­sen wir manch­mal einen Umweg über den den Weg der Trau­rig­keit und Abhän­gig­keit gehen. Der Weg zum Ziel kann manch­mal stei­nig sein und es ist trotz­dem der rich­tige Weg.


09.01.2014

Krafttier-Karte (1) • Drache | Befreiung, Entfesselung

krafttier-drache
Quelle: www.pexels.com

Deine Lebens­kräfte erneu­ern sich jetzt. Du hast an dir gear­bei­tet und hast dir damit ermög­licht, einen neuen Ring der Kraft zu betre­ten.
Der Dra­che sagt dir, dass all deine Kräfte sinn­los sind, wenn du sie nicht dazu ver­wen­dest, dein Leben nach dei­nen Wün­schen immer wie­der neu zu gestal­ten. Befreie dich von alten Ver­hal­tens­mus­tern, die du nicht mehr brauchst, und ent­de­cke dich immer wie­der neu. Erkenne die Schöp­fer­kraft in dir, damit gestal­test du deine Zukunft.

Affir­ma­tion
Ich erkenne meine Kräfte und gestalte mir mein Leben selber.

Erklä­rung
Du hast ein neues Kraft-Poten­tial in dir ent­wi­ckelt. Du hast die männ­li­che und die weib­li­che Seite gleich­be­rech­tigt ver­eint. Ying und Yang sind Rea­li­tät gewor­den. Das hat den Dra­chen in dir befreit, der dir nun seine Kraft geben kann. Diese neu gewon­nene Kraft will nun von Dir in die rich­ti­gen Bah­nen gelenkt wer­den. Nutze diese dyna­mi­sche Kraft wie ein Wel­len­rei­ter, der die Kraft der Wel­len nutzt und lass dich von ihr tra­gen. Die gött­li­che Füh­rung ist mit dir, ver­traue dei­nen Gefüh­len, die dir hel­fen deine neue Kraft rich­tig zu nut­zen. Der Dra­che lehrt dich, dein mäch­ti­ges Poten­tial, mit dem Respekt vor der Schöp­fung, sowie dem Wis­sen um die Fähig­keit des Mit­schöp­fer­tums zu entfalten.

Kom­men­tar
Du weisst nun, dass du deine Rea­li­tät sel­ber erschaffst und damit auch in der Lage bist, sie zu verändern.


Die Erklä­run­gen zu den Kraft­tier­kar­ten fin­det man im Ori­gi­nal >hier<.

Scroll Up