Küchengespräch

Es gibt heute Nasi Goreng aus der Tüte, tief­ge­kühlt. Nicht das gesün­deste Essen, ich weiß, aber es geht schnell und - mit Kokos­milch und ein paar Gewür­zen ver­fei­nert - schmeckt es annehm­bar. Der Inhalt ist für 2 Per­so­nen aus­ge­schrie­ben, bis­her hab ich das auch allein geschafft. Aber ich soll will mich ja jetzt an neue Regeln hal­ten. Also.

Pfanne auf den Herd, Tüte auf­ge­schnit­ten, Inhalt in die Pfa… - Stopp.

Kopf: Halt mal, ich wollte doch weni­ger essen.
Magen: Was? Ich hab aber Hunger!
Kopf: Klar, aber die Hälfte reicht auch.
Magen: Nie im Leben reicht das!
Kopf: Doch, du wirst schon sehen.

Halb­volle Tüte ins TK-Fach.

Magen: Es sind schon 2 Stun­den seit dem letz­ten Bis­sen ver­gan­gen, ich werde eingehen!
Kopf: Okay, noch eine Hand­voll, aber dann ist Ruhe!

Tüte aus TK-Fach, Handvo… Stopp!

Kopf: Blöd­sinn! Die Pfanne ist schon voll, davon werd ich locker satt.
Magen: Aber es ist sooo lecker!
Kopf: Schluß jetzt!

Halb­volle Tüte ins TK-Fach.

Kopf (über­legt still): Hm.… es ist so lecker! Und nach­her bin ich doch nicht satt und was ist dann?
Magen (tri­um­phiert heim­lich): Jetzt hol die Tüte schon raus!
Kopf (erin­nert sich): NEIN! Ruhe jetzt.

Spä­ter…

Kopf: Hey, Magen, wie geht’s dir?
Magen (stöhnt): Lass mich in Ruhe, ich bin so voll!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: