Lyrik & Prosa

Mit der Ent­de­ckung von Frau Paul­chen und ihren lyri­schen Mona­ten und Wochen hat das Schrei­ben von Gedich­ten für mich eine neue Wen­dung genom­men. Geschrie­ben habe ich ja eigent­lich schon immer - naja, seit mei­ner Jugend­zeit zumin­dest, aber so viel und kon­se­quent ist es erst seit dem ers­ten fra­pa­lymo im Novem­ber 2017. 

Dass diese Gedichte the­ma­tisch aber (nicht nur, aber auch) anders lie­gen als das, über das ich sonst hier im Blog schreibe, ver­än­dert für mein Emp­fin­den eini­ges. Damit bei­des - Blog und Lyrik - seine Berech­ti­gung und Auf­merk­sam­keit bekommt, gibt es nun für Lyrik & Prosa eine eigene neue Seite: Poe­sia Fra­gile.

Dort fin­den sich alle Gedichte zu allen The­men und außer­dem die “Wort­bil­der” (die mit der Zeit hof­fent­lich auch mal mehr wer­den…). Die Texte, die the­ma­tisch hier­her gehö­ren, sind wei­ter­hin (auch) hier zu fin­den, auch wenn sie in lyri­scher Form geschrie­ben sind.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: