Fantasia Fragile Posts

3. Oktober 2011

Com’è diverso il mondo visto da qui – Wie anders sieht die Welt doch von hier aus aus…

17. Januar 2011

                    Ein Jahr nach ihrer Schwester ist nun auch Luna auf der anderen Seite. Es tut weh, aber die Entscheidung fühlt…

10. Januar 2011

Cercare qualche cosa che non so cos’è, ma forse è un attimo che ho perso? Ritrovare quelle parole… Suchen nach etwas, das ich nicht weiß, aber vielleicht ist es ein…

6. Januar 2011

Ich will es nun endlich wissen, will mich endlich an alles erinnern können, was damals geschehen ist. Ich will wissen, ob es auch mir geschehen ist oder ob ich es…

1. Januar 2011

C’è qualcuno che mi sa dire che cos’è questo senso di vuoto sceso dentro me? C’è qualcuno che sa rispondermi, perchè la tristezza non sa il mio nome eppure chiama…

9. September 2010

Non vedevo il mio sfiorire lento. Ogni giorno io mi staccavo sempre più da me. Ich habe mein langsames Verwelken nicht gesehen. Jeden Tag trennte ich mich mehr von mir.…

31. August 2010

Per quanto dolce sia per me il sapore della libertà, in fondo un pò di amaro sempre c’è. Restare solo non mi va. La notte è un oceano attraversarla non…

21. August 2010

Se il cuore ha un’ala spezzata devi solo curarla perchè non è ancora la fermata – altri viaggi aspettano te. Ognuno di noi ha la sua strada da fare. Prendi…

2. April 2010

Anime sospese fra voglia di sognare e la quotidiana realtà – verlorene Seelen zwischen der Lust am Träumen und der alltäglichen Realität… Jeden Tag auf’s Neue der Gedanke: das ist…

18. März 2010

Grazie per la musica – grazie per te, Eros! Danke für ein wunderbares Konzert! Merken Merken

17. März 2010

Musica è l’amico che ti parla quando ti senti solo. Musik ist der Freund, der mit dir spricht, wenn du dich alleine fühlst. Ohne Musik funktioniert das Leben nicht. Es…

8. März 2010

Tu sei la spiritualità, fantasia, fragilità, sei nell’euforia che c’è nei giorni di sole. Tu sei la complicità, la bugia e la verità, sei nell’acqua che io bevo dalle mie…

5. März 2010

Ein Engel, mein Engel warst du. Immer freundlich, hell, rein, und unglaublich liebevoll, zärtlich. Dein kleines „Miep“, mit dem du mich begrüßt hast, höre ich noch immer, sehe noch immer,…

5. März 2010

Irgendwo auf meinem Weg habe ich die Worte verloren. Es gab so viele davon, früher: einzigartige, ungewöhnliche, wunderbare und farbige Worte. Gelesen, geschrieben, gesagt, gehört. Worte, die schmeckten nach reinem,…

4. März 2010

La strada del mio cuore io ritroverò in equilibrio fino in fondo arriverò da solo dentro il blu da solo senza mai cadere giù… mai più… Die Strasse zu meinem…

3. März 2010

Zuhause ist nirgendwo. Mein Herz ist Sehnsucht, mein Atem sind meine Träume. Der Fluß meines Lebens ist salzig und mündet im Meer der ungeweinten Tränen.