Zukunftsentscheidungen

Wenn ich die Wahl habe zwi­schen A und B, A aber haupt­säch­lich will, damit B bes­ser wird, könnte ich da nicht auch gleich mit B anfangen?

Würde ich A über­haupt durch­hal­ten mit die­ser hal­ben Ener­gie? Bliebe B dann auf der Stre­cke - was nicht in Frage kommt - oder würde mir A soviel Ener­gie geben, dass ich B locker wei­ter machen kann?

Wenn ich mich gegen A ent­scheide, woher bekomme ich statt des­sen die Ener­gie, die ich drin­gend für B brauche?

Ich muss mich ent­schei­den, wohin ich gehen will in den nächs­ten 6 Monaten.
Pro und Con­tra. Lis­ten schrei­ben. Wie­viel Mit­spra­che­recht gebe ich mei­nem Bauch? Wie­viel Anteil hat die momen­tan frus­tig-grau gefärbte Stimmung?

Viel­leicht sollte ich ein­fach wür­feln oder eine Karte zie­hen. Schlim­mer kanns nicht werden.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: