Fantasia Fragile Posts

19. Februar 2018

Es gibt Sätze, die treffen mitten rein in die Situation, das Problem, das Herz. Nicht immer und nicht Jeden, aber manchmal treffen sie dich genau zur passenden Zeit. Heute war…

15. Februar 2018

Stolperdrähte, überall unsichtbar liegen und hängen sie lassen mich straucheln, stolpern, fallen haken sich an meinen Füssen fest klammern sich an mich und immer verbirgt sich dahinter ein dunkles Loch.

14. Februar 2018

Gestern noch war alles gut. In der Klinik angerufen und nachgefragt. Termin für’s Vorgespräch bekommen und damit ein Datum in Aussicht, wann es los geht. Ein bißchen gearbeitet, ein paar…

31. Januar 2018

[Triggerwarnung: sexueller Missbrauch, Gewalt] Ich möchte zurückreisen können in die tiefste Vergangenheit, um endlich wirklich zu wissen, was in meiner Kindheit geschehen ist. Meine Seele und mein Körper senden Zeichen,…

30. Dezember 2017

Am Ende ist jede allein. Bei manch einer kommt das Ende mit dem Alleinsein und dauert dann sehr lange.

12. Dezember 2017

Fast fünf Jahre schon. Wir kannten uns noch gar nicht wirklich, hatten nur ein paar Gespräche auf dem roten Sofa, einige Augen-Blicke und eine innige Umarmung. Plus einem viel zu…

12. Dezember 2017

Tage an denen meine Haut aus Sehnsucht besteht und Tränen durch meine Adern fließen. Rühr mich nicht an ich löse mich auf.

30. November 2017

In der finstersten Zeit meines Lebens fandest du den Weg zu mir – oder doch ich zu dir? Vor dir machten sich andre Dinge breit, buhlten um meine Beachtung mit…

29. November 2017

All die Worte die harten die falschen die bösen und die lauten die dahin gesagten die an den Kopf geworfenen die vor Spott triefenden die, die im Streit verletzen und…

29. November 2017

ich habe sehnsucht nach mir ich ist weg #frapalymo 28/30 Was frau paulchen schreibt: der impuls für das #frapalymo gedicht am 28. november lautet: „sehnsucht ist keine wanderdüne* – dieser…

27. November 2017

Es war einmal ein armer Tropf der saß am Rand mit aufgestütztem Kopf und seufzte tief und klagte weh: „ach jemine, ach jemine!“ Sein Herz war schwer, er weinte fast…

26. November 2017

Aus Angst dich zu erschrecken mit meiner überflutenden Liebe für dich habe ich sie vor dir versteckt. Konnte dir mich nicht aufbürden als Last – zu schwer wog das Misstrauen…

26. November 2017

ich hab es rein zuFällig entdeckt: einen monat lang schReiben jeden tAg ein neues gedicht basierend auf fremden imPulsen mal lustig, mAl traurig aus dem eig’nen erLeben auf sYmbole gebaut…

25. November 2017

Streu Glitzer auf die Maske dann hören sie deine Schreie nicht Streu Glitzer auf die Pflaster dann sehen sie deine Narben nicht Streu Glitzer auf das Dornenkleid dann spüren sie…

24. November 2017

Unter die federleichten Wölkchen am azurblauen Winterhimmel schleicht sich am späteren Nachmittag ein Anflug von zartem Rosé. Alsbald verwandelt es sich in duftendes Lavendel, durchzogen von pinselfeinen Linien in leisem…

22. November 2017

Marionetten der Zeit ticktack weiter immer weiter nicht stillstehen ticktack alles im Griff was tust du krächzt der Rabe was tust du? geh weiter stillstand ist tod tick und leere…

20. November 2017

Was sie zerstört gibt die Seele weiter an den Körper bevor es sie zerstört Still erträgt der Körper alle Last und gibt der Seele Schutz Wie lange bis eins zu…

19. November 2017

alles wird mehr sonniger nur zeit nicht einmal tief ich sollte aus meiner weniger könnte in das verbleibenden mehr musik hören offen selbst wenn weit sommersonntagnachmittag dabei als ein ich…

18. November 2017

Die Fallgeschwindigkeit von Regen wird gemessen in Metern pro Sekunde. Je größer das Wasserteil desto länger braucht es bis unten. Ein Herz dagegen fällt in nullkommagarnichts zu Boden und bricht…

17. November 2017

eine tasse ohne kaffee ist wie regen ohne nässe sonne ohne wärme kuss ohne herz gedicht ohne worte #frapalymo 17/30 Was frau paulchen schreibt: und so lautet der impuls für…